Aufstehhilfe erleichtert das tägliche Leben

Wir alle werden mal alt. Und zwar so alt, dass wir auf medizinische Hilfsmittel angewiesen sind. Den einen trifft es früher, den anderen erst im späten Alter. Um dennoch brauchen wir uns keine allzu großen Sorgen vor dem Älterwerden machen, da unser Gesundheitssystem so gut ausgereift ist, dass wir auf Hilfsmittel wie zum Beispiel einer Aufstehhilfe zurückgreifen können. Eine solche Aufstehhilfe ist sozusagen eine Art Bettgeländer.

Aufstehen leicht gemacht
Dieses Bettgeländer ist jedoch nicht fortlaufend und kein Bestandteil des eigentlichen Bettes, also nicht vergleichbar mit einem Bettgestell für ein Kleinkind. Dennoch dient es gleichzeitig auch zum Schutz vor eventuellem Herausfallen des Patienten. Vielmehr ist es eine mobile Aufstehhilfe, die zwischen Bettmatratze und Lattenrost spielend leicht geklemmt wird und erst dann als Bettgeländer dient. Besonders für Menschen, die nicht mehr von alleine aus ihrem Bett aufstehen können ist es eine enorme Hilfestellung. Das Bettgeländer verfügt zudem über ein Ablagefach, in dem der Patient eine zusätzliche Staumöglichkeit für Zeitschriften und andere Kleinteile direkt neben seinem Bett hat. Das Bettgeländer ist angenehm zu greifen und der Kunststoffgriff erwärmt sich bei Berührung. Der Griff selbst hat eine Länge von 51 Zentimetern und die Höhe ist je nach Patientengröße von 42 bis 47 Zentimetern variabel.

Aufstehen ohne fremde Hilfe
Diese Aufstehhilfe kommt  überwiegend im Privathaushalt oder im Senioren betreutes Wohnen zum Einsatz und wird von den Patienten, die zu Hause gepflegt werden sehr gerne angenommen, da kein zusätzliches Personal vor Ort sein muss, wenn der Patient aus seinem Bett aufstehen möchte oder andersrum sich wieder im Bett hinlegen möchte. Wer möchte auch schon jedes Mal Hilfe rufen, wenn er morgens aus dem Bett aufstehen möchte, zumal die Kinder der Patienten, die zu Hause leben, meist berufstätig sind und nicht jede Minute zur Stelle sein können.

This entry was posted in Gesundheit and tagged . Bookmark the permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.