Der Glanz der Städte

Stadtwahrzeichen der Welt

Bildquellenangabe: tokamuwi / pixelio.de

Schlendert man durch die Reiseabteilung eines Buchladens und greift sich einen beliebigen Stadt-Reiseführer, so wird zumeist schon auf dem Einband eines der Wahrzeichen abgebildet. In Paris ist es der Eiffelturm, in London der Buckingham Palace oder die Tower Bridge, in Moskau der Rote Platz oder in Singapur das größte Riesenrad der Welt, der Singapur Flyer. All diese Wahrzeichen sind beeindruckend bei Tag, aber noch beeindruckender bei Nacht, wenn sie beleuchtet werden. Große Lichteranlagen lassen die Gebäude in hellem Glanz erstrahlen, Tausende von Touristen strömen herbei, machen ihre obligatorischen Fotos und ziehen mit einem Lächeln auf den Lippen weiter. Und während natürliche Wahrzeichen wie der Ayers Rock in Australien von der Sonne angestrahlt werden, so muss der Mensch bei praktisch allen anderen Wahrzeichen mit künstlichem Licht nachhelfen. Diese Lichtwerbung findet sich denn auch auf den Postkarten wieder, die es an den nahe gelegenen Ständen zu kaufen gibt.

Paris à nuit
Denk ich an Paris in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht. So oder so ähnlich könnten Touristen dichten, wenn sie an die Leuchtreklame des Rotlichtviertels denken, das erst abends zum Leben erwacht, wenn Kaskaden leuchtender Farben die Straßenviertel erhellen. Liegt dieser Teil der Stadt tagsüber in einem Dornröschenschlaf, so verwandeln die bunten Farben ihn in der Nacht in ein wahres Farbenmeer, das van Gogh oder Rembrandt nicht schöner hätten malen können. Die Farben alleine sind schon Werbung genug, denn am feuerroten Windmühlrad erkennt man das Moulin Rouge und der in goldenen Farben erstrahlende Turm kann nur der Eiffelturm sein. Diese Form der Lichtwerbung verleiht einer Stadt einen ganz eigenen Flair, es macht gewissermaßen zwei Städte daraus: eine für den Tag und eine für die Nacht.

Farben über Farben
Diese Form der Erleuchtung birgt für Besucher etwas Wahrhaftiges, denn an den strahlenden Farben erkennt man verschiedene Wahrzeichen noch besser. Werden Menschen nach einer Reise nach den touristischen Magneten gefragt, so sind es vor allem die farbigen Inszenierungen, die sich im Gedächtnis festgebrannt haben, weil sie die Sehenswürdigkeiten einzigartig machen. So lohnt sich Lichtwerbung nicht nur für die Städte, sondern auch für deren Besucher.

This entry was posted in Urlaub and tagged , , . Bookmark the permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.